Ambient Lab Festival

Freitag, 20.11.2020 // ab 18:30 Uhr

Das Ambient Lab Festival bot einen außergewöhnlichen Abend mit Live-Sets verschiedener Elektro-Musiker*innen und Visuals des Kreativduos Frischvergiftung. Ambient Music verschmilzt nicht nur mit der Umgebung, sondern schafft neue Räume. Zu hören sind minimalistische Loops aus verspielten Modularsequenzen, experimentelle Klangcollagen und Naturaufnahmen. Wir streamen live und kostenlos aus dem Ludwigsburger Kunstzentrum Karlskaserne.

Präsentiert von der Volksbank Ludwigsburg

Mit freundlicher Unterstützung: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, pulsmacher Ludwigsburg, Popbüro Region Stuttgart, Frischvergiftung Stuttgart, Botschaft von Irland

Foto: Martin Schnitz
Foto: Martin Schnitz

Nadja Weber

‚Spes’ Odyssey‘ ist ein experimentelles Ambient-Drone-Noise-Projekt. Nadja ist in verschiedenen Genres und Kontexten unterwegs. Neben den Bands ‚Zirkel‘ (Gitarre) und ‚Lenin Riefenstahl‘ (Bass) ist Nadja im Performancekollektiv ‚Die Argonautinnen‘ (Gitarre/Effekte/Synth) aktiv. ‚Spes’ Odyssey‘ ist der Versuch einer Acoustic Novel, eine Suche nach dem Bild im Ton.

Foto: Adriana Kovacs
Foto: Adriana Kovacs

Michael Fiedler & PPLC

Michael Fiedler arbeitet mit Tönen, Klängen und Geräuschen, die unmittelbar vor und während der Performance eingefangen, als musikalisches Ausgangsmaterial live modifiziert und im komplett neuen Kontext direkt hörbar gemacht werden. Das Konzert wird durch Visuals von PPLC ergänzt.

Lakker

Lakker

Dara Smith (Berlin) und Ian McDonnell (Dublin) sind das Elektroduo Lakker, das mit seinen minimalistischen Sounds und pulsierenden Klangcollagen akustische Räume produziert. Harte Rhythmen wechseln sich mit melancholischen und harmonischen Passagen ab. Ergänzt werden Lakkers Ambient-Klangskulpturen mit Echtzeit-Visuals, die ihre Musik mit geometrischen und abstrakten Bildern und Naturaufnahmen verschmelzen lassen.