07. – 16. November 2019

Neben dem zentralen Fachkongress bietet Raumwelten Public vom 07. bis 16. November vielfältige Events, bei denen interessierte Bürgerinnen und Bürger das Thema „Kommunikation im Raum“ erleben können.

Donnerstag, 07.11. - Mittwoch, 13.11.

Architekturfilmwoche

Donnerstag, 07.11. – Mittwoch, 13.11.
Central Theater Ludwigsburg, Arsenalstraße 4, 71638 Ludwigsburg

Am 7. November wird der neue Dokumentarfilm von Christoph Schaub „Architektur der Unendlichkeit“ die Architekturfilmwoche eröffnen. Die Architekturfilmwoche zeigt vom 7. bis 13. November daneben auch die Erfolgsfilme von Christoph Schaub „Bird’s Nest – Herzog & de Meuron in China“ und „Die Reisen des Santiago Calatrava“ sowie Blockbuster und Spielfilme, bei denen sich einem erst auf zweiten Blick die unglaublichen Welten und Architekturen eröffnen.

In Kooperation mit dem NaturVision Filmfestival.

  • 18:00 Uhr: Vortrag Prof. Dr. Matthias Wüthrich: „Vermessene Religion! Zu einer Theologie des Raumes“
  • ab 19:30 Uhr: Auftakt Raumwelten: Architektur der Unendlichkeit (Kleines Haus)
  • Im Anschluss: Gespräch mit Filmemacher Christoph Schaub (und Matthias Wüthrich)

„Gewisse Räume besitzen eine Aura, eine Energie, welche die beschreibbare Sinneswahrnehmung übersteigt“, so Schaub und nimmt den Zuschauer mit in sakrale Bauten, um dem Verhältnis von Natur und Existenz nachzufühlen. Im Film begegnet Schaub den Architekten und Künstlern Peter Zumthor, Cristina Iglesias, Jojo Mayer, Alvaro Siza Vieira, Peter Märkli und James Turrell. Es ist eine Reise an Orte, an denen die eigene (Un-)Endlichkeit fühlbar wird. Prof. Dr. Matthias Wüthrich wird einführend zum Film in seinem Vortrag „Vermessene Religion! Zu einer Theologie des Raumes“ ebenfalls im Central Theater sprechen. Für das Publikum spricht der Schweizer Regisseur anschließend zum Film über das Gefühl von Transzendenz und die emotionale Wirkung von Räumen.

  • 16:30 Uhr: Bird´s Nest – Herzog & de Meuron in China, R: Christoph Schaub (Filmstudio)
  • 20:00 Uhr: Blade Runner 2049, R: Denis Villeneuve (Filmstudio)
  • 15:00 Uhr: Die Unglaublichen 2, R: Brad Bird (Filmstudio)
  • 17:30 Uhr: Ready Player One, R: Steven Spielberg (Filmstudio)
  • 20:00 Uhr: Inception, R: Christopher Nolan (Kleines Haus)
  • 11:00 Uhr: Matinée Raumwelten: Architektur der Unendlichkeit, R: Christoph Schaub (Kleines Haus)
  • 14:00 Uhr: Ich – Einfach unverbesserlich 3, R: Pierre Coffin, Kyle Balda (Kleines Haus)
  • 16:00 Uhr: Sagrada, R: Stefan Haupt (Kleines Haus)
  • 18:00 Uhr: My Architect, R: Nathaniel Kahn (Kleines Haus)
  • 20:00 Uhr: Alita: Battle Angels, R: Robert Rodriguez (Kleines Haus)
  • 16:30 Uhr: Ready Player One, R: Steven Spielberg (Filmstudio)
  • 20:00 Uhr: Bird´s Nest – Herzog & de Meuron in China, R: Christoph Schaub (Filmstudio)
  • 16:30 Uhr: Die Unglaublichen 2, R: Brad Bird (Filmstudio)
  • 20:00 Uhr: Die Reisen des Santiago Calatrava, R: Christoph Schaub (Filmstudio)
  • 16:30 Uhr: Ich – Einfach unverbesserlich 3, R: Pierre Coffin, Kyle Balda (Filmstudio)
  • 20:00 Uhr: Architektur der Unendlichkeit, R: Christoph Schaub (Filmstudio)

Freitag, 08. November

Beyond Measure – KlangRäume aus Chormusik und Videokunst

Freitag, 8. November 2019, 19:30 Uhr (Einlass/Abendkasse: 19:00 Uhr)
Friedenskirche Ludwigsburg, Stuttgarter Str. 42, 71638 Ludwigsburg

Stimmungsvolle Klänge, im Nebel schwebende Visuals – im Rahmen von „Raumwelten Public“ versetzen am 8. November chorale Gesänge und künstlerische Projektionen die Friedenskirche in Ludwigsburg in eine einmalige Atmosphäre. Ein dreiteiliges multireligiöses Chorprogramm mit dem syrischen Ensemble Sama Damaszener, der Stuttgarter Opernsängerin Stine Marie Fischer sowie dem Kammerchor der Musikhochschule Mannheim tritt in Dialog mit der Projektionskunst des Berliner Medienkünstlers Robert Seidel. Die im Nebel schwebenden abstrakten Zeichensysteme, die Urformen unserer Kommunikation, wandeln sich bei Robert Seidel in besinnliche Bilder und lassen uns einen allumfassenden und interkulturellen Austausch erleben.

In Zusammenarbeit mit Musica Sacra, der Oper Stuttgart, PXNG.LI, der Friedenskirche, der Berthold Leibinger Stiftung und der Wüstenrot Stiftung.

Sonntag, 10. November - Eintritt frei!

Urban Farming: Nahrung Raum geben

Sonntag, 10. November 2019, 11:00 – 16:00 Uhr
Ludwigsburg Museum im MIK, Eberhardstraße 1, 71634 Ludwigsburg

Unsere Nahrung wird oft weit entfernt angebaut, aufwändig in die Stadt transportiert und uns im Supermarktregal angeboten. Als Stadtbewohner haben wir uns vom Ursprung unserer Nahrung distanziert, geographisch wie emotional. Doch es geht auch anders: Wir können Lebensmittel direkt dort erzeugen, wo wir sie konsumieren – mitten in der Stadt. Urban Farming kann viele Formen annehmen, vom Kräutertopf auf der Fensterbank bis hin zur Hightech-Indoor Farm. Das Team vom Stuttgarter Startup farmee macht urbanen Nahrungsanbau für die ganze Familie erlebbar und stellt u.a. seine Beetplaner-Software alphabeet vor.

Architekturworkshops: Traumhäuser mit Pfiff

11:00 – 12:30 Workshop für Vorschulkinder (3 bis 6 Jahre)
14:00 – 15:30 Workshop für Grundschulkinder (6 bis 9 Jahre)

Aus Materialien aus dem Mülleimer bauen wir Häuser, die auch mal wie ein Segel- oder Raumschiff aussehen können. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Wir bauen wie die großen Architekten dieser Zeit, die gerne ein zerknülltes Papier als Modell benutzten. Flaschendeckel, Kartons und Verpackungen werden verwandelt und bekommen ganz neue Möglichkeiten.

Die Teilnehmerzahl der Workshops ist begrenzt, daher ist eine Voranmeldung unter kartenreservierung@festival-gmbh.de notwendig.

Trickfilmworkshops: „I’ve got a hole in my Pocket“ (Ringo Starr/Yellow Submarine)

11:00 – 12:30 Workshop für Kinder (8 bis 12 Jahre)
14:00 – 15:30 Workshop für Jugendliche (12 bis 16 Jahre)

Im Workshop von Mobiltrick wollen wir mal schauen, was man mit einem Loch im Raum und mit einfacher Tricktechnik so alles anstellen kann. Es werden bestimmt lustige Filmchen entstehen. Wir freuen uns auf eure kreativen Ideen!

Die Teilnehmerzahl der Workshops ist begrenzt, daher ist eine Voranmeldung unter kartenreservierung@festival-gmbh.de notwendig.

AR.fx: eine kreative Applikation für den AR-Raum

11:00 – 16:00

Die App ermöglicht es, eigene Kreationen in Form digitaler Objekte zu gestalten und über AR-Technologie an selbst gewählten Orten in der „echten“ Welt zu platzieren. Mitgründerin Angela Warnecke ist vor Ort und zeigt, wie es funktioniert – ohne Anmeldung.

Best of Tricks for Kids des Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart 2019

Sonntag, 10. November 2019, 16:00 – 17:00 Uhr
Ludwigsburg Museum im MIK, Eberhardstraße 1, 71634 Ludwigsburg

Tricks for Kids heißt das Kinderfilm-Festival des Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS). Mit fantasievollen und brandneuen Produktionen lädt es auf eine internationale Reise durch die fabelhafte Welt des Animationsfilms ein.

 „Best of Tricks for Kids“ zeigt eine Auswahl der schönsten Kurzfilme, die beim ITFS19 unser Publikum und unsere Kinderjury begeistert haben – darunter auch der Preisträgerfilm „Sarkan“ („The Kite“). In fantasievollen Bildern erzählen die Filme von lustigen und traurigen Ereignissen, von alltäglichen Begebenheiten und ungewöhnlichen Abenteuern. Die Protagonist*innen stammen aus verschiedensten Ländern und Lebenswelten, ihre Geschichten aber sind universell und könnten überall passieren.

Die Filme sind ohne Dialoge und empfohlen ab 4 Jahren. Programmlänge ca. 70 Minuten.

Dienstag, 12.11. - Samstag, 16.11 - Eintritt frei!

Isabel Mühlhaus, TUM

Ausstellung – Baubotanik: Stadt-Wald-Wachstum

Di, 12.11. – Sa, 16.11, 10:00 – 19:00 Uhr
Bühnenturm der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

Vernissage um 18:30 am Dienstag, 12.11.2019

Anhand von Architektur-Modellen werden die faszinierenden Möglichkeiten der Baubotanik sinnlich erfahrbar gemacht. In dieser architektonischen Zukunftsdisziplin verschmelzen technische Konstruktion und pflanzliches Wachstum, um der Vision grüner Städte näher zu kommen. Die Modelle zeigen nicht nur gegenwärtige und zukünftige Projekte, Wettbewerbsbeiträge und Realisierungen wie das „Haus der Zukunft Berlin“ oder den „Platanenkubus Nagold“, sondern auch historische Vorläufer wie natürliche Hängebrücken aus China und Indien sowie die einzigartige, würfelförmige Tanzlinde in Peesten. Die Ausstellung „Baubotanik“ ist ein Projekt der Technischen Universität München, Fakultät Architektur, unter der Leitung von Prof. Dr. Ferdinand Ludwig im Bereich Green Technologies in Landscape and Architecure und dem Stuttgarter Büro ludwig.schönle.

Ausstellung – Raumwelten Digital & VR

Bei Raumwelten Digital & VR werden herausragende und innovative VR-Projekte gezeigt, die sich mit filmischen und theatralen Fragestellungen auseinandersetzen und in immersive Welten eintauchen lassen.

© Interactive Media Foundation

VR-Ausstellung „Das Totale Tanz Theater 360“

Di, 12.11. – Sa, 16.11, 10:00 – 19:00 Uhr
Bühnenturm der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

Info

Das Totale Tanz Theater 360

Das 360° Musik Video

Das ganze Theater soll Bühne sein! Das Totale Tanz Theater macht den Bauhaus-Traum eines „Totaltheaters“ im Jubiläumsjahr wahr, lässt Körper und Raum verschmelzen und überführt die Bühnenexperimente von Walter Gropius und Oskar Schlemmer mittels Virtual Reality ins digitale Zeitalter.

Die Frage nach der Beziehung zwischen Mensch und Maschine, wie sie das Bauhaus schon stellte und wie sie interaktiv in der raumgreifenden Virtual Reality Tanz-Experience Das Totale Tanz Theater erlebt werden kann, wird hier nun zum dreidimensionalen Seh- und Hörerlebnis: Ein Tanzvideo mit einer Choreografie von Richard Siegal und Musik der Einstürzenden Neubauten, das seit dem 17. Januar auch in der ARTE 360° App zu sehen ist.

Das 360° Video Das Totale Tanz Theater 360 ist ein Projekt der Interactive Media Foundation und Filmtank, co-created mit Artificial Rome, in Kooperation mit ZDF/Arte

Choreographie: Richard Siegal
Musik: „Si Takka Lumi“, Einstürzende Neubauten
Regie: Maya Puig
Executive Producer: Diana Schniedermeier
Artificial Rome VR Leads: Patrik de Jong, Dirk Hoffmann, Torsten Sperling, Sebastian Hein, Nico Alexander Taniyama
Schnitt INVR.SPACE: Philipp Wenning, Jessica Zippel
Redaktion ZDF/ARTE: Kathrin Brinkmann, Sabine Bubeck-Paaz, Annina Zwettler

© Fabio Stoll

VR-Installation „Blautopf VR – Geheimnis der Lau“

Di, 12.11. – Sa, 16.11, 10:00 – 19:00 Uhr
Bühnenturm der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

Info

Das Blauhöhlensystem unter der Schwäbischen Alb ist eines der spektakulärsten Naturereignisse Süddeutschlands, das bisher nur einem kleinen Kreis an Wissenschaftlern zugänglich ist. Mit BlautopfVR lässt sich dieser Ort als Mystery Adventure Game erkunden: Blautopf VR ermöglicht es einer breiten Öffentlichkeit, die faszinierende Innenwelt dieses Höhlensystems über die virtuelle Realität interaktiv zu erkunden. Mit Hilfe der Photogrammetrie wurden große Teile der Höhle eingescannt und digital nachgebaut. Auf Grundlage dieser virtuellen 3D-Räume haben die Macher das VR-Adventure Game BLAUTOPF VR – GEHEIMNIS DER LAU gestaltet. Der Spieler wird hierbei selbst zum Höhlenforscher, der sich unter Tage auf die Suche nach einem verschwundenen Forscherkollegen macht. Begleitet wird der Spieler auf seiner Tour durch den Missionsleiter Karl, der ihm per Funk Anweisungen gibt. Tief im Inneren der Höhle begegnet der Spieler der mysteriösen Figur der Schönen Lau, die ihm je nach Entscheidung entweder als Gegenspielerin oder hilfreicher Geist erscheint. Das VR-Game wurde für das HTC Vive System produziert.

Eine TELLUX NEXT / SWR Produktion in Koproduktion mit KOHELET 3 und IT MEDIA
in Zusammenarbeit mit PIXELCLOUD / HÖHLENVEREIN BLAUBEUREN / DELTA SOUNDWORKS / NAU HAU / WALK PRODUCTIONS / REALITIES.IO
gefördert durch MFG BADEN-WÜRTTEMBERG und FFF BAYERN

SPACES, Ludwigsburg, DE (2019) – ein VR-Weltraum-Flug von Marie Lienhard

Di, 12.11. – Sa, 16.11, 10:00 – 19:00 Uhr
Bühnenturm der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

Info

SPACES, Ludwigsburg, DE (2019) bietet den Besucher*innen die Möglichkeit, den Flug eines Wetterballons zum Rand des Universums, anhand eines Virtual Reality-Videos zu erleben. Dazu ließ die Künstlerin Marie Lienhard eine 360°-Panoramakamera an einem heliumgefüllten Ballon vom Akademiehof Ludwigsburg bis in die Stratosphäre aufsteigen. Nach dem Steigflug über Ludwigsburg, führten Jetstream-Winde den Wetterballon über Freiberg und Marbach am Neckar, Burgstetten und Althütte. Etwa 33 km hoch über Kaisersbach zerplatzte der Ballon aufgrund des Druckabfalls. Lediglich durch einen kleinen roten Fallschirm gesichert, dokumentierte die Kamera auch ihren rasanten Sturzflug zur Erdoberfläche und landete auf einen Hügel: 48.908220,9.662182. Die VR-Dokumentation dieser Reise gewährt den Besucher*innen die körperliche Erfahrung der Schwerelosigkeit und einen Blick auf das Wesen unserer Wirklichkeit.

Weitere Informationen: http://marie-lienhard.com/

© CyberRäuber 2019

Digital Freischütz – eine Virtual Reality-Oper in vier Episoden

Di, 12.11. – Sa, 16.11, 10:00 – 19:00 Uhr
Bühnenturm der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

Info

Bei der Virtual Reality-Oper Digital Freischütz in vier Episoden à 15 Minuten handelt es sich um eine fragmentarische Annäherung an die Oper von Carl Maria von Weber und deren thematischen Inhalte. Die virtuellen Realitäten der CyberRäuber ermöglichen hautnahe Begegnungen mit Max, Agathe, Kaspar und Ännchen und eine Perspektive auf den „Freischütz“ aus nächster Nähe. Die vier szenischen Fragmente unterliegen keiner Chronologie oder linearen Erzählung. Sie laden ein, sie zu erkunden, umherzuschweifen, sie sogar individuell zu gestalten. Denn die Erfahrung ist nicht vorgegeben, sondern entsteht im Moment.

Ein Auftragswerk der CyberRäuber für das Badische Staatstheater Karlsruhe in Kooperation mit dem Landestheater Linz und dem ZKM – Zentrum für Kunst und Medien. Gefördert im Fonds Doppelpass Plus der Kulturstiftung des Bundes.

VR Pigeons – VR Game für Smartphones

Di, 12.11. – Sa, 16.11, 10:00 – 19:00 Uhr
Bühnenturm der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

Info

VR Pigeons ist ein humorvolles VR-Game für Smartphones mit intuitiver Steuerung. Die Spielenden schlüpfen in die Rolle von Tauben und wetteifern um Brotkrumen im Park. Um vorwärts zu kommen, müssen sie die ruckartigen Kopfbewegungen einer Taube imitieren. Diese ungewöhnliche Nutzung der VR-Brille macht das Spiel zum sportlichen Erlebnis und sorgt für Unterhaltung bei den Zuschauer*innen.

Testen Sie exklusiv die Demoversion des neuen VR-Games von Entwickler Simone Pivetta, produziert von Studio Seufz. Gefördert durch das Digital Content Funding der MFG Baden-Württemberg.

www.studioseufz.com

Samstag, 16.11 - Eintritt frei!

Musikfestival #spacetolisten

19:00

#spacetolisten ist mal laut, mal leise, aufregend und musikalisch. Drei Bands aus der Region spielen am Samstag, den 16.11.2019 von 19:00 – 23:00 Uhr im Bühnenturm der ADK in Ludwigsburg und kreieren einen Raum zum Zuhören. Feinfühlige Songs, die einen ganz nah heranlassen und ganz weit wegtragen, die Singer Songwriter TO BE WE beschreiben ihre Konzerte als eine musikalische, emotionale Achterbahn. Soul und Pop gepaart mit elektronischen Einflüssen und einer einzigartigen Stimme, das ist der Sound von Kwadi aus Stuttgart. Perez steht für ehrlichen Hip-Hop, ehrliche Texte und unendliche Energie, ob auf dem Southside Festival, in kleinen Clubs oder beim #spacetolisten Musikfestival.