Vernetzt

Virtual Reality Experience – mit Oculus Rift Brillen in die virtuelle Welte der Nibelungen

2. bis 14. November 2015

Raumwelten Public

Ort: Raumwelten-Pavillon, Akademiehof

Ein schwarzes Nichts – ein Ort ohne Anfang und ohne Ende. In dieser sartre’schen Hölle liegen eine junge Frau und ein Mann erschöpft am Boden. Entkräftet von einem ewigen Streit verharren sie in ihrer Starre, bis ein kleiner Lichtstrahl beide aus ihrer Betäubung erweckt. Wie scheue Tiere umkreisen sie einander, nähern sich an. Ihre Lebenslichter decken das Netz auf, in welchem sie schon längst verfangen sind. In diesem ewigen Nichts hinterlässt das Paar keine Spuren, aber ein Gespinst aus Lichtern, ein Band, das sie verbindet.

Doch ist dem vermeintlichen Frieden nicht zu trauen. Das Seil wird überspannt, der Faden reißt und ein Verrat wirft beide zurück in ihre immerwährende Fehde. Wo sonst Worte sich wie Wunden in die Körper schlagen, sprechen nur noch die Körper. Einem Hieb folgt der nächste, bis das feine Beziehungsgeflecht zerreißt und den Abgrund hinter der Fassade offenbart.

Inspiriert durch die Beziehung Hagens zu seiner Nichte Kriemhild zeigt „Vernetzt“ eine Tanzperformance auf dem Grat zwischen Vertrauen und blinder Wut. Mittels einer VR-Brille tauchen die ZuschauerInnen in eine virtuelle Welt, in welcher sie die ehemalige Performance an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg (ADK) neu erleben. In dieser fragilen Welt verliert der eigene Körper seine Bedeutung. Wie ein unsichtbarer Geist beobachtet man den Kampf in völliger Schwerelosigkeit.

Produktion: Akademie der Darstellenden Kunst Baden-Württemberg, der ADK, Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg & Nibelungen-Festspiele Worms.

Uraufführung in Worms

Team „Vernetzt“
Annika Bauer: Konzept, Produktion
Johanna Maul: Konzept, Bühnenbild
Jeffrey Döring: Dramaturgie, Regie
Marcel Ruegenberg: Generative Grafik, Projection Mapping
Julian Jungel: Tracking
Benjamin Grau: Musikdesign
Fabian Reber: Bühnenbau
Ann-Christin Mündner: Schauspiel, Tanz
Janosch Fries: Schauspiel, Tanz

360° Video and Postproduction by ONMI.TV
Alexander Herrmann: Producer
Sönke Kirchhof: Producer
Christian Möller: DoP
Philipp Wenning: 360° Postproduction
Marcus Fass: Soundrecording
Vensan Mazmanyan: Binaural Sound Mix and Mastering

RW 15 vernetzt-1 Foto Michael Colella_72dpi

Foto: Michael Colella

RW 15 vernetzt-3 Foto Michael Colella_72dpi

Foto: Michael Colella